• Internationale Kommunikation in der Wirtschaft

Internationale Kommunikation in der Wirtschaft

Hier werden die im Kernbereich erworbenen Sprachkenntnisse in der 1. Fremdsprache (Englisch) und der 2. Fremdsprache (Französisch, Italienisch oder Spanisch) vertieft. Die Schüler/innen können sich in einem praxisnahen Unterricht – in konkreten beruflichen Situationen – auf die Anforderungen der Arbeitswelt vorbereiten. Ziel ist die Mehrsprachigkeit in der beruflichen Kommunikation, die sich durch natürliches und selbstverständliches „Switchen“ zwischen den Sprachen äußert. Außerdem bereitet die Vertiefung „Sprachen und Beruf“ auf internationale Sprachenzertifikate vor. Somit ist den Absovent/innen erhöhte „Employability“ mit besseren Chancen auf dem Arbeitsmarkt bei direktem Berufseinstieg garantiert sowie eine solide Basis für sämtliche Wirtschaftsstudien in Kombination mit Fremdsprachen, aber auch andere Studien an Uni, Fachhochschule und Pädagogischer Hochschule sind möglich.

Inhalte

Vorstellung und Bewerbung
Kundenbetreuung im Tourismus- u. Reisebüro
Gästeempfang und Betreuung im Hotel und Restaurant
Betriebs- und Produktpräsentationen
Kundenempfang, Verkaufsgespräche und Umgang mit Reklamationen
Exkursionen: Firmen und Hotelbesichtigungen
Geschäftskommunikation per Telefon, E-Mail
Vor- und Nachbereitung des Auslandspraktikums

Stundentafel

Stundentafel HBLW ab Schuleintritt 2011/12

Stundentafel HBLW ab Schuleintritt 2014/15

Stundentafel HBLW ab Schuleintritt 2016/17