Maria Vitzthum

Schülerin der HBLW Saalfelden



Audio

Die vorliegende Sendung, die von einem Teil der KOMD-Klasse 2HLD produziert wurde, soll einen Eindruck vermitteln, wie sich die Zeit in den letzten 80 Jahren in den Bereichen Schule, Sprache, traditionelle Speisen, Musik und Mode verändert hat. Im ersten Beitrag dreht sich alles rund um das Thema Schule. Außerdem haben wir Frau Innerhofer befragt, die 1940 die Schule besucht hat. Im zweiten Beitrag werden wir traditionelle Speisen vorstellen. Anschließend widmet sich die Sendung der Veränderung der Sprache. Im nächsten Beitrag geht es um die Musik. Und zu guter Letzt kommt noch die Mode zu Wort.


Textwerkstatt

Unsere kleine Zeitreise beginnt in 1940 mit dem Thema Schule. Wie manche von ihren Großeltern wissen oder vielleicht sogar selbst solche Erfahrungen gemacht haben, war Schule früher nicht gerade angenehm. Früher wurden die Schüler wegen jeder Kleinigkeit bestraft, indem sie in der Ecke stehen musste, mit dem Lineal geschlagen wurde oder man Schläge mit dem Schlüsselbund des Lehrers bekam. Außerdem mussten unsere Großeltern früher oft über zwei Stunden zu Fuß in die Schule gehen. Am Weg mussten sie sich auch in den hohen Feldern der Bauern verstecken, die extra dafür nicht gemäht wurden, damit die Bomber sie im hohen Gras nicht erkennen konnten, und als sie zu Hause waren, gab es nicht jeden Tag Fleisch oder wurde immer mit exotischen Zutaten gekocht, meistens gab es zwei oder drei Tage lang dasselbe und es wurden auch nur Zutaten aus Österreichisch zum Kochen verwenden.


Printprodukte

In diesem Schuljahr haben wir uns mit unserer selbst gegründeten Firma beschäftigt. Dabei haben wir unter anderem eine eigene Visitenkarte und Brandbook gemacht.


Fotografie