Praktikum im Hüttendorf Maria Alm als große Chance

Das Hüttendorf in Maria Alm startet im Sommer ein mutiges Projekt mit acht Schülerinnen und Schülern der HBLW Saalfelden. Drei Wochen lang übernehmen die Schüler das Hüttendorf und alle damit verbundenen Aufgaben.
Schülerinnen und Schüler der berufsbildenden Schulen haben es derzeit nicht leicht, eine Praktikumsstelle zu finden. Josch Seyfert, der Besitzer des Hüttendorfes in Maria Alm, ermöglicht trotz der herausfordernden Umstände acht Schülern und Schülerinnen der HBLW Saalfelden, die den Zweig „Kommunikation und Mediendesign“ gewählt haben, dass sie ihr Praktikum als Projektmitarbeiter im Hüttendorf absolvieren können. Tourismusprofi Seyfert stellte sein Unternehmen in einem Vortrag in der Schule vor, begutachtete die kreativen Bewerbungen und stellte nach einem persönlichen Vorstellungsgespräch sein Wunsch-Team zusammen. Danach gab er jedem Schüler ein individuelles Feedback, wie man die Bewerbung verbessern könnte und was man bei dem Vorstellungsgespräch beachten sollte. Damit profitieren die Schüler auch für ihr zukünftiges Berufsleben.
Am 25. Juli ist der Startschuss für das Projekt, die Schüler arbeiten dann abwechselnd in verschiedenen Positionen im Hüttendorf. Die jungen Projektmitarbeiter freuen sich schon, ihre eigenen Ideen zu verwirklichen und viele Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln.

Hüttendorf in Maria Alm Das Team Motiviert für das Hüttendorf in Maria Alm
Hüttendorf in Maria Alm
Die Schülerinnen aus der HBLW Saalfelden schauen ihrem Praktikum im Hüttendorf Maria Alm schon freudig entgegen. Foto: Robert Kalss